Trüffelanbau

Der Kenntnis- und Erfahrungsstand, sowie neue Technologien bezüglich des kontrollierten Trüffelanbaus, haben in den letzten zwei Jahrzehnten wesentlich zugenommen. Die Etablierung der Trüffelkultur hat sich weltweit ausgedehnt und Fortschritte erzielt. Auch Deutschland erwacht endlich aus seinem Tiefschlaf!
Während bei uns das Sammeln von Trüffeln der Gattung Tuber in freier Wildbahn streng verboten ist, erlaubt das Gesetz die Ernte und Vermarktung aus eigenem Anbau.

Gestaltungsmöglichkeiten

Die Gestaltungsmöglichkeiten im Trüffelanbau sind sehr vielseitig. Konventionelle Äcker können in kleinere bis mehrere Hektar große Trüffelplantagen umgewandelt werden. Dabei sind von Monokulturen über Mischkulturen bis hin zu einer naturnahen Bepflanzung den individuellen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Es kommt auch nicht unbedingt auf die Größe der Fläche an. Gerade auf kleineren Grundstücken im privaten Bereich lohnt sich die Anpflanzung von Trüffelbäumchen. Ob zwischen Weinreben, Obstbäumen, im Vorgarten oder anderen kleineren Flächen, die Natur hat uns gelehrt dass selbst auf kleinen „Trüffelinseln“ schon hohe Ernteerträge hervorgebracht werden können. Trüffelbäume können auch in Form einer Fruchthecke ganze Gärten oder Plantagen einfrieden. Es ist auch eine Überlegung wert Kurzumtriebs- oder Haselnussplantagen mit Trüffelbäumen anzulegen.

Warum lohnt sich der Anbau?

Die Beweggründe für den Trüffelanbau sind fast so vielseitig wie dessen Möglichkeiten. Viele wollen sich damit eine (Neben-) Erwerbsquelle schaffen oder die Trüffelzucht als zweites ökonomisches Standbein in ihre bereits bestehende Land- oder Forstwirtschaft integrieren. Immerhin reicht bei einem Kapitaleinsatz von 5.000 € schon ein jährlicher Ertrag von nur 500 g Trüffel aus, um etwa >10 % Rendite zu erwirtschaften. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es in freier Wildbahn durchaus Bäume gibt, in deren Umkreis 2-3 kg pro Jahr gefunden werden. Einige denken bei der Anlage einer Plantage an eine Ergänzung ihrer Altersvorsorge, wieder andere wollen dadurch in erster Linie ihr Image verbessern. So manche Trüffelliebhaber haben auch einfach nur Spaß am Experimentieren in der geheimnisvollen Trüffelwelt oder wollen ihre eigenen Trüffel für den privaten Gebrauch im Trüffelgarten direkt vor der Haustür ernten.

Schritt für Schritt bis zur Ernte

Die Trüffelkultur ist keine Improvisation. Wie lange es dauern wird bis Ihre Trüffelbäume die ersten Trüffel produzieren und wie hoch der Ertrag dann ausfallen wird ist von einigen Faktoren abhängig. Einige davon können Sie selbst beeinflussen! Auf dem Weg bis hin zu einer erfolgreichen Trüffelernte gibt es im Wesentlichen 5 Schlüsselfaktoren:

  1. Qualitäts-Trüffelbäume
  2. Geeignetes Grundstück
  3. Sorgfältig durchdachte Pflanzung
  4. Richtige Pflege
  5. Spezielle Ernte